Videos

Zurzeit sind alle Videos nur in Englisch verfügbar.


Release 20.04: Videocast für a³

  • Unterstützung für Desktop-Themes (Dark-Mode)
  • Verbesserte Lizenzbehandlung für ValueAnalyzer
  • Neue Konsistenz-Checks für die Stackanalyse
  • Neue Analyse für TimeWeaver
  • Diverse Verbesserungen an der AIS2-Annotationssprache
  • Unterstützung für den DDC-I-SCORE-Compiler für PowerPC und den Renesas-CS+-Compiler für PowerPC RH850/V850

Release 20.04: Webinar für Astrée und RuleChecker

  • Verbesserte Fehlermeldungen
  • Automatisches Filtern von asm {…}
  • Verbesserungen an RuleChecker für C++
  • Ruleset T jetzt auch für C++-Code

Webinar: RuleChecker-Plugin für KEIL

Anleitung zur Installation des RuleChecker-Plugins in KEIL µVision und der Nutzung von RuleChecker in Ihrer KEIL-µVision-Umgebung.


StackAnalyzer: Toolvorstellung und Demo

Eine 15-minütige Einführung in die statische Stackanalyse für eingebettete Systeme.


Release 19.10: Videocast für a³

  • Verbesserte Benutzeroberfläche 0:40
  • TimeWeaver-Verbesserungen 4:56
  • Verbesserte Value-Analyse 10:50
  • Neue und verbesserte Annotationen 14:04

Release 19.10: Webinar für Astrée und RuleChecker

  • RuleChecker-Konfigurationen 0:26
  • Code-Metriken für C++-Code 2:16
  • Verbesserte Analyseberichte 3:01
  • Vereinfachte Meldungen 4:59

Release 19.04: Videocast für a³

  • Verbesserte Lizenzverwaltung 0:22
  • Querverweise zwischen verschiedenen Analysen 4:18
  • Globale Suche 11:06
  • Einfacheres Nachschlagen von DWARF-Info 13:45
  • Verbesserungen an TimeWeaver 15:14
  • Value-Analyse für alle Eintrittspunkte gleichzeitig 20:49

Release 18.10: Webinar für a³

  • AIS-Annotationen 0:19:
    • Neues Default-Mapping 0:26
    • Neue AIS-Funktoren 1:14
    • Neue Annotationsreichweite 4:10
  • GUI-Verbesserungen 7:42:
    • Interaktive Analysen 7:42
    • Export von Workspaces 11:39
  • Verbesserungen beim TimeWeaver 13:07:
    • Interaktives MCDS-Tracing 15:13
    • Demo zu Trace-Streaming 16:28

Release 18.04: Webinar für Astrée und RuleChecker

  • Regelüberprüfungen für C++-Code 0:14
  • Integration mit CompCert 3:04
  • Unterstützung für macOS 4:09

Release 18.04: Webinar für a³

  • AIS-Annotationen 0:18:
    • Value-Partitioning 0:18
    • Annotieren von Aufrufzielen aus der DWARF-Ansicht heraus 11:36
  • Iteratives Dekodieren mit Traces 15:28
  • Verbesserungen an der GUI 20:42
  • Neue Features im TimeWeaver 26:08

Release 17.10: Webinar für a³

  • Floating-Lizenzen 0:31
  • Parallel laufende Analysen 3:01
  • Call-Target-Analyse für C++ 5:38
  • Type-Inheritance-Graphen 13:17
  • Herausziehen von Untergraphen 14:38
  • Hybride WCET-Analyse mit TimeWeaver 16:49

Release 17.10: Webinar für Astrée und RuleChecker

  • Neuer Comment-Mode 1:02
  • Arbeiten mit nichtinitialisierten Lesezugriffen 7:12
  • Verbesserter Wrapper-Generator 9:47
  • Unterstützung für GCC-erweiterten Assembler 13:29
  • Verbesserte Behandlung von ungültigen Funktionsaufrufen 16:21
  • Rekategorisierung von MISRA-Regeln 22:07
  • Verbesserte Unterstützung für TargetLink 28:06

Release 17.04: Webinar für a³

  • Kontextsensitive Hilfe 0:30
  • Neue Ansicht für AIS-Dateien 3:27
  • Statistiken zu Timing-Beiträgen einzelner Code-Abschnitte 6:13
  • AIS2-Standard-Mode und AIS1-Kompatibilitätsmode 10:29
  • Verbessertes Packen von Projekten für Supportanfragen 12:27
  • Lokal verlängerbare Call-Strings 14:12
  • Unrolling für rekursive Funktionen 16:54
  • Nichtreduzierbare Schleifen und Rekursionen 17:40
  • Unterstützung für C++-Namespaces 19:58

Release 16.10: Webinar für a³

  • Workspaces 0:03
  • Annotationen-Assistent 6:02
  • Projektdateiengenerator 16:18
  • Stack-Area-Spezifikationen 19:30
  • Jenkins-Plugin 21:28
  • Erweiterte AIS-Annotationen 25:59:
    • Sammeln von Initialisierungen 26:03
    • Annotieren von Tail-Calls 27:56
    • Neue Funktoren end und offset 28:38

Release 16.04: Webinar für a³

  • Automatische Variableninitialisierungsanalyse
  • Erweiterte Unterstützung für C++
  • Neue AIS2-Features
  • Dynamische Anzeige des Speicherverbrauchs
  • Import von ORTI-Dateien (OSEK/AUTOSAR)