Firmenprofil

AbsInt bietet Software zur Analyse, Optimierung und Verifikation von ein­gebetteten Systemen und sicherheits­kritischen Software­programmen an.

Unsere Motivation

Der heutige Markt für eingebettete Systeme wird durch ständig wachsende Softwarekomplexität und immer kürzere Entwicklungszyklen geprägt. Der Anteil sicherheitskritischer Anwendungen steigt stetig an.

Unsere Partner
Airbus-Logo
BMW-Logo
Infineon-Logo
Mercedes-Benz-Logo
Bosch-Logo
Volkswagen-Logo
Siemens-Logo
DLR-Logo
T-Systems-Logo
SymtaVision-Logo
Siegel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
SafeTRANS-Logo
HIGH-TEC-Logo
Logo der Universität des Saarlandes
PLS-Logo

AbsInts Produkte helfen Entwicklern von Echtzeitsystemen,

Unsere Produkte basieren auf einem generischen und generativen Grund­gerüst und können daher schnell und optimal an individuelle Kunden­wün­sche angepaßt werden. Diese Anpassungsfähigkeit wurde von uns in vielen Projekten immer wieder unter Beweis gestellt.

Analyse- und Verifikationssoftware

Tests und Debugging gehören zu den zeitraubendsten und kost­spieligsten Phasen der Software­entwicklung. Dies gilt ins­besondere für Echt­zeit­syste­me, in denen Berech­nungen nicht nur logisch korrekt sein, sondern auch recht­zeitig terminieren müssen. Die Timing-Eigenschaften eines Systems sind jedoch oft schwer zu bestimmen. Einfaches Zeitstoppen reicht in der Regel nicht aus, zumal es oft unpraktikabel ist – oder gar unmöglich –, das System mit allen denkbaren Eingaben zu testen.

Statische Programmanalysen hingegen erlauben es dem Entwickler, auf die langwierigen und fehler­trächtigen Test- und Meßverfahren zu ver­zichten. Die Analysen basieren auf der Methode der abstrakten Inter­pre­tation und sind daher nachweisbar korrekt. Sie laufen vollautomatisch ab – es ist also nicht erforderlich, die schlimmst­möglichen Eingaben manuell heraus­zufin­den. Die Analyse­ergebnisse sind für alle möglichen Eingaben und alle Aus­führungsszenarien gültig.

Zertifizierung und Qualifizierung

Aktuelle Sicherheitsstandards wie ISO 26262, DO-178B, DO-178C, IEC-61508 und EN-50125 fordern, potentielle funk­tionale und nicht­funktionale Gefahren­stellen zu identi­fizieren und nach­zuweisen, daß die Soft­ware die rele­vanten Sicherheits­ziele nicht verletzt.

Statische Analysatoren auf Basis der abstrakten Interpretation wie z. B. aiT, StackAnalyzer und Astrée sind formale Verifikations­werkzeuge, die hundert­prozentig vollständige und ver­läßliche Ergebnisse liefern. Somit sind sie für den Zertifizierungs­einsatz ideal geeignet.

Die Tool-Qualifizierung wird durch AbsInts Qualification-Support-Kits vereinfacht und auto­ma­ti­siert. Zusätzlich können wir durch QSLCD-Berichte die Sicher­heit unserer Entwicklungs­prozesse nachweisen.


Die Firma wurde 1998 gegründet und beschäftigt zurzeit 40 Mitarbeiter aus vier Nationen. Unsere Kunden kommen aus mehr als vierzig Ländern weltweit, darunter USA, Kanada, Rußland, Japan, Australien und fast alle EU-Mitgliedsstaaten. Es bestehen Vertriebs­verträge mit lokalen Distri­butoren in vielen verschiedenen Ländern.