Unsere Referenzen

Airbus

Airbus-Logo

Seit vielen Jahren benutzt Airbus aiT, StackAnalyzer, Astrée und CompCert in der Entwicklung und DO-178B-Zertifizierung sicherheits­kritischer Software für verschiedene Flugzeugfamilien, inklusive der primären Flugsteuerungs­software des größten Passagier­flugzeugs der Welt, A380.

Bosch

Bosch

Die Bosch Automotive Steering (vormals ZF Lenksysteme) ersetzte ihre alte Software durch Astrée und RuleChecker und profitiert seitdem von den viel schnelleren Analysen, der deutlich höheren Zuverlässigkeit und den wesentlich geringeren Support-Kosten.

Continental

Continental

Die Continental AG, einer der größten Automobilzulieferer der Welt, verläßt sich seit Jahren auf unseren Stackanalyse-Service, um Stacküberläufe in ihren Airbag-Steuersystemen zu vermeiden.

Daimler

Daimler-Logo

Daimler setzt aiT und StackAnalyzer bei vielen Projekten ein, zum Beispiel in der Entwicklung der Powertrain-Software des neuen Actros.

Distalmotion

Distalmotion-Logo

Bei Distalmotion ist RuleChecker im täglichen Einsatz in der Medizintechnik-Entwicklung. Das Tool hilft dem Software-Team bei der Kontrolle und Verbesserung der Qualität und Regelkonformität des Codes ihrer sicherheitskritischen Plattform für Operationsroboter.

ebm-papst

ebm-papst-Logo

Ebm-papst, der weltweit führende Hersteller von Elektromotoren und Venti­latoren für Klimaanlagen und Kühlsysteme, setzt Astrée erfolgreich zur fortlaufenden automatischen Verifizierung von sicherheits­kritischer Kontroll­software ein.

ESA

ESA-Logo

Astrée verifizierte vollautomatisch die Ab­we­senheit von Laufzeit­fehlern in der C-Version der Andock­software des Welt­raumfrachters „Jules Verne“, des ersten automati­schen Transferfahrzeugs der ESA. Die erfolg­reiche Andockung des Frachters an der Inter­nationalen Raum­station (ISS) war die erste voll­automatische Kopplung im All, die nicht von einem russischen Raum­fahrzeug durchgeführt wurde.

Framatome

Framatome-Logo

Framatome GmbH (vormals AREVA) setzt StackAnalyzer und Astrée zur Verifikation sicher­heits­kritischer Software ihrer Leittechnik-Systemplattform TELEPERM XS ein, welche u. a. für Reaktorschutz und Reaktorregelung verwendet wird.

Helbako

Helbako-Logo

Der Automobilzulieferer Helbako setzt Astrée in der Entwicklung von Steuerungs­software ein, um die Ein­haltung von MISRA-Standards und die Abwesenheit von Laufzeit­fehlern nachzuweisen.

Honda

Honda-Logo

Honda setzt aiT, StackAnalyzer und ValueAnalyzer in der Ent­wicklung der FADEC-Software von Mantelstrom­triebwerken ein.

Luxoft

Luxoft logo

Auf der Suche nach einem SCA-Tool für eine AUTOSAR-Anwendung eines deutschen Zulieferers stellte Luxoft fest, daß RuleChecker als einziges Tool auf dem Markt sich in den ausgeklügelten Build-Prozess problemlos integrieren läßt, der sich unter anderem auf virtuelle Maschinen, einen Jenkins-CI-Server und mehrere AUTOSAR-Adaptive-Toolchains von verschiedenen Herstellern verläßt.

McObject

McObject-Logo

In Vorbereitung auf die Veröffentlichung des ersten MISRA-konformen eingebetteten Datenbank-Systems integrierte McObject unseren RuleChecker in seine Entwicklungsprozesse und berichtete von umgehenden Steigerungen in der Qualität und Stabilität seiner Software.

MTU Friedrichshafen

MTU-Logo

MTU Friedrichshafen setzt CompCert, aiT, StackAnalyzer, Astrée und RuleChecker zum Beweis der Korrekt­heit der Kontroll­software von Not­strom­aggregaten in Kraft­werken ein. Zusammen mit den dazugehörigen Qualifizierungs­paketen sind die AbsInt-Tools Teil des Zertifizierungs­prozesses nach IEC 60880 und IEC 61508-3:2010.

OHB

OHB-Logo

OHB benutzt aiT und StackAnalyzer in der Entwicklung der Software für die SmallGEO-Plattform für geo­­stationäre Kommuni­kations­­satelliten und die GALILEO-FOC+++-Plattform zur Satelliten­­navigation.

u-blox

u-blox-Logo

Die u-blox AG aus der Schweiz, der weltweit führende Anbieter von Lösungen für Kommunikation und Positionierung, setzt StackAnalyzer ein, um Stack­überläufe zu vermeiden und die Qualität und Verläß­lichkeit ihrer Controlling­software zu erhöhen.

Vestas

Vestas-Logo

Vestas setzt unsere Tools bei der Entwicklung von Software für Windkraft­anlagen ein, zur statischen Analyse der Ausführungs­zeit und des Stackverbrauchs.

Toyota Unintended Acceleration Investigation

NASA-Logo

2010 wurde aiT von NASA einge­setzt, um im Rahmen der „Toyota Motor Corporation Unintended Accel­eration Investigation“ die Abwesenheit von Timing-Defekten nachzuweisen.

Weitere Firmen


Nichtkommerzielle Einrichtungen

  • Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
  • Fraunhofer Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung
  • GSF – Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit
  • TU München
  • Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen–Nürnberg
  • Universität Dortmund
  • Universität Tübingen
  • Universität des Saarlandes
  • Universität Düsseldorf
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Universität Karlsruhe
  • Universität Köln
  • Universität Münster
  • Universität Potsdam
  • Stanford University
  • UCLA
  • US Naval Academy
  • US National Institutes of Health
  • Royal Canadian Mounted Police
  • University of Oxford
  • University of Cambridge
  • University of London
  • Imperial College London
  • University of Luton
  • University of Tokyo
  • University of California at Berkeley
  • University of California at Irvine
  • Massachusetts Institute of Technology
  • Oak Ridge National Laboratory
  • Memorial Sloan-Kettering Cancer Center
  • University of California at Riverside
  • University of California at Santa Cruz
  • University of Delaware
  • University of Illinois ar Urbana-Champaign
  • University of New Mexico at Albuquerque
  • University of Maryland University College
  • University of Michigan at Ann Arbor
  • University of Tennessee at Knoxville
  • University of Tennessee Health Science Center
  • University of Texas at Austin
  • Brandeis University
  • North Carolina State University
  • Western Michigan University
  • Southern Methodist University
  • Columbia Business School, New York
  • Institut de Recherche en Informatique de Toulouse
  • Laboratoire Statistique et Génome, Université d’Evry
  • Muséum National d’Histoire Naturelle, Paris
  • Und viele mehr