Nie wieder Stacküberlauf

StackAnalyzer bestimmt automatisch den maximalen Stackverbrauch von eingebetteten An­wen­dungen für jeden Programm­punkt. Das ermöglicht optimale Speicher­dimensionierung und beugt kri­ti­schen Lauf­zeit­fehlern vor.

StackAnalyzer-Screenshot

Aufgrufgraph mit Stackverbrauch und Worst-Case-Pfad

StackAnalyzer-Screenshot

Tabellarische und graphische Übersichten der Ergebnisse

Features

Wer setzt StackAnalyzer ein?

Airbus France – zur Analyse der primären Flugsteuerungssoftware mehrerer Flugzeugtypen, darunter des A380.

Daimler – bei verschiedenen Projekten wie der Entwicklung der Powertrain-Software des neuen Actros.

Honda – zur Analyse der FADEC-Software von Mantelstromtriebwerken.

Vestas – um Stacküberläufe in der Software für ihre Windkraft­anlagen auszuschließen.

AREVA – zur Verifikation ihrer sicherheitskritischen Plattform für Kernreaktoren.

OHB – in der Entwicklung der Software für Navigations- und Kommunikations­satelliten.

u-blox – um die Verläß­lichkeit ihrer Controlling­software zu erhöhen und Stack­überläufe zu vermeiden.

MTU Friedrichshafen – um die Korrekt­heit der Kontroll­software von Notstrom­aggregaten in Kraft­werken zu beweisen.

Warum brauchen Sie StackAnalyzer?

Der Bedarf an freien Stackzellen muß vom Entwickler im voraus festgelegt werden. Wird der Bedarf unter­schätzt, führt das zu gravie­renden Laufzeit­fehlern wegen Stack­überlaufs. Die genaue Fehler­quelle ist dann oft schwer zu finden. Über­schätzt man hingegen den Stack­bedarf, um „auf der sicheren Seite“ zu sein, so verschwendet man kost­baren Speicher.

Unterstützte Prozessoren

StackAnalyzer ist für eine Vielzahl von Prozessoren und Compilern verfügbar.

Nahtlose Integration

StackAnalyzer bietet Schnittstellen zu vielen Softwareentwicklungswerkzeugen, darunter:

dSPACE-Logo
Symtavision-Logo
Jenkins-Logo

Darüberhinaus kann StackAnalyzer mit anderen Analyse-Tools von AbsInt (z. B. aiT zur Timing-Analyse) in derselben Benutzer­oberfläche kombiniert werden.

Sucht man nach Software zur automatischen Stackanalyse für eingebettete Systeme, so scheint StackAnalyzer die meist­versprechende (wenn nicht gar die einzige) Wahl zu sein.“

Unabhängige Prüfung durch die Universität Erlangen

Tool-Qualifizierung

Wir bieten Ihnen Unterstützung bei der Qualifizierung an:

Die QSKs und die QSLCD-Berichte wurden bereits vielfach von unseren Kunden eingesetzt, vor allem in den Bereichen Automotive und Luftfahrt.

StackAnalyzer ist auch als ein fester Bestandteil der SCADE-Entwicklungsumgebung verfügbar, die nach DO-178B qualifiziert und nach IEC 61508 und EN 50128 zertifiziert ist.

Jetzt testen

Testen Sie StackAnalyzer kostenlos und unverbindlich an Ihren eigenen Anwendungen.